Wasserpfeifenrauchen, wie geht das?

 

Hier erfahren Sie, was alles zum Wasserpfeifenrauchen benötigt wird und was dabei zu beachten ist.

Auch veraten wir Ihnen kleine Tricks mit dem Umgang zu Wasserpfeifen, denn das gute Stück will auch gepflegt werden.

Damit das Wasserpfeifen-Rauchen auch ein Genuss bleibt!


Anleitung zur Benutzung einer Wasserpfeife

A) Aufbau der Wasserpfeife                                drucken

  1. Der Wasserbehälter

  2. Die Dichtung zwischen Wasserbehälter und Kolben

  3. Der Kolben, bestehend aus mindestens einem seitlichem Rohr für den Schlauch-Anschluss

  4. Dichtung zwischen Schlauch und Kolben

  5. Schlauch, mit dem man den Rauch einzieht

  6. Teller als Schutz für fallende Kohle

  7. Dichtung zwischen Kolben und Kopf

  8. Kopf aus Ton für den Tabak

  9. Metallsieb für Die Kohle

  10. Ventil für den Druckausgleich

  11. Zange für Kohle

  12. Öffnung zum Aufstecken des Mundstücks

 

B) Zusammenbau der Wasserpfeife

1. Füllen Sie den Wasserbehälter (1) so, dass das Rohr 2-3 cm ins Wasser taucht. Montieren Sie nun den Kolben (3) auf den Wasserbehälter mit der Dichtung (2) dazwischen. Wichtig ist dabei, dass diese Verbindung dicht ist!

2. Setzen Sie nun den Tabaktopf (8) ob auf, mit der Dichtung (7) dazwischen.

3. Stecken Sie den Schlauch (5) mit der Dichtung (4) in das seitliche Rohr des Kolbens.

4. Zum Schluss stecken Sie ein Mundstück auf das andere Ende der Schlauchöffnung (12). Der Hygiene wegen sollt jeder Raucher sein eigenes Mundstück benutzen.


C)Die Wasserpfeife in Betrieb nehmen

1. Wichtig: Bevor Sie den Tabak einfüllen, sollten Sie erst prüfen, ob Ihre Wasserpfeife auch funktioniert: Drücken Sie mit der flachen Hand auf den Tabaktopf (8), ziehen Sie mit dem Mund Luft durch den Schlauch so dass Sie den Zug auf Ihrer Handfläche spüren.

2. Nur wenn das der Fall ist, können Sie den Tabak ganz locker in den Topf (8) geben (ca. 10-15 gr.) und das Metallsieb (9) ob auf legen.

3. Nun nehmen Sie eine Kohletablette mit der Zange (11), zünden diese mit dem Feuerzeug an und legen die Kohletablette auf das Blech.

4. Warten Sie ca. 1 Minute bis die Kohle richtig glüht und ziehen Sie dann ein paar mal kräftig die Luft durch den Schlauch.

5. Sobald sich der Rauch über dem Wasser gesammelt hat, können Sie mit dem Rauchen beginnen.

Hinweis: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass Rauchen jeglicher Art schädlich ist!


* * * * * * * * *


Pflege der Wasserpfeife

• Bei jedem Gebrauch:
Wasser frisch einfüllen

• Nach 4-5 maligem Gebrauch:
Den Wasserbehälter mit der großen Bürste und den Kolben, sowie den Schlauch mit der kleinen Bürste trocken reinigen.

• Der Tabaktopf kann mit Spülmittel gesäubert werden.

• Die Schlauchenden können auch mit der kleinen Bürste gereinigt werden.

• Den Schlauch selber sollte man ab und zu mal mit Wasser durchpusten.


* * * * * * * * *


Tips und Tricks

• Sollte mal keine Dichtung griffbereit sein, kann man im Notfall den Kolben mit Verband umwickeln und anfeuchten, das gilt auch für den Tabaktopf.

• Bei längerem Rauchen empfiehlt es sich, einige Eiswürfel in den Wasserbehälter zu geben. Somit bleibt die Reinigungswirkung des Wassers als Teerfilter erhalten.

• Statt dem Sieb kann auch ein Stück Alufolie um den Tabaktopf gestülpt werden, fest andrücken und einige Löcher durchstechen.
Wichtig: die Kohle locker mit der Zange darauf legen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und viel Genuss mit Ihrer Wasserpfeife. Für Tabak, Kohle und Zubehör besuchen Sie gerne unseren Shop unter: www.Wasserpfeifen-Oase.de



© Wasserpfeifen-Oase